Making of - Fotoshooting

Magazin

Making of - Fotoshooting

9:15 Uhr Hauptbahnhof Hannover. Das junge Model Cheyenne Ochsenknecht kommt mit ihrer Managerin Janine die Treppen vom Gleis herunter. Hair- und Make-up Artist Stefan Desczyk ist ebenfalls aus Berlin angereist und eilt ihr mit dem Koffer zu Hilfe. Unten werden sie von Stylistin Luisa Verfürth erwartet, die alle zur Location fährt: Zu Blue Studios.

In der großen Halle haben wir auf einem Tisch alle unsere 12 Naturtöne und 15 Trendtöne der Extensions ausgebreitet, damit sich die Stylistin und der Visagist bedienen und die Looks für unsere Werbebilder bauen können.

10:00 Uhr fängt Stefan an Cheyenne zu schminken und ihr die ersten rosa Extensions einzusetzen. Mischa filmt für unsere Instagram-Seite kleine Tutorials darüber, wie die Tressen eingesetzt, bzw. eingeclipt werden, um zu zeigen, wie leicht die Kunsthaare zu handeln sind.

11:00 Uhr die Kamera piept das erste Mal. Es kann losgehen. Dieter Sieg ist unser Fotograf für die Kampagne. In Absprache mit Luisa und uns hat er das Setting eher clean gehalten.

Cheyenne trägt einen grünen Hosenanzug und begeistert uns von der ersten Minute mit ihrem Humor und ihrer Professionalität. Schielen, Grimassen, Tanzen - die junge Tochter von Natascha und Uwe Ochsenknecht animiert das ganze Team. Sie möchte Black-Music hören. - Kein Problem. Direkt wird getanzt. Zusammen mit Luisa Verfürth, deren Sohlen sich von ihren Turnschuhen gelöst haben - das Model ist sichtlich amüsiert. Alles wird fotografisch festgehalten.
Dieter Sieg schießt ein Bild nach dem anderen. Mal die Hände in den Taschen, mal über dem Kopf. Die Tressen hat Stefan in zwei lockere Undone-Zöpfe geflochten.

Als nächstes folgt ein Style aus weißem Hemd und Jeans. Eines unserer Favourites wie sich später herausstellt. Die Haare fallen locker über Rücken und Schulter. Wir haben vier verschiedene Pink und Rosé-Töne kombiniert und lassen sie bei Cheyenne wie bei einer Balayage aus dem Naturhaar herausfließen. Ein toller Look, den man zu Hause sehr gut umsetzen kann.

Danach wird hochgesteckt. Am Hinterkopf hochgeflochten, lässt Stefan grüne und türkise Tressen nicht nur in einer Balayage auslaufen sondern in einem Chignon.

13:00 Uhr : Das Essen von Thai Food in the Box kommt. Cheyenne hatte es sich gewünscht. Wunsch Befehl. Sie hat Hunger. Die Schärfe treibt uns Farbe ins Gesicht. Während des Essens trudelt Skirma ein - unser zweites Model für den Tag und fängt an sich von Stefan schminken zu lassen. An Skirma wollen wir zeigen, wie schön man seinem Haar mit Extenssa Volumen geben kann. Die Tressen bei Skirma schneidet Stefan an den Spitzen mit einem Messer und arbeitet anschließend mit einem Lockenstab Wellen ins Haar. Bis 170 Grad ist das überhaupt kein Problem bei unseren Tressen und gut zu bearbeiten - trotz Kunsthaar.

14:00 Uhr: Cheyenne zieht für den letzten Look ein langes Strickkleid an und einen Mantel darüber - mit Netzpumps und neuer Frisur lässt sie sich auf unseren Sitzsack fallen, der gefüllt ist mit Kunsthaaren. Stefan hat ihr einen Zopf an der Vorderseite der Stirn geflochten in blauen Metallic - und Grautönen. Stylistin Luisa kombiniert kurzerhand ihre Strickmütze dazu.

15:00 Uhr Skirma ist dran - wow, was für eine Veränderung. Zu einem roten Samtkleid hat Stefan ihr ihre Naturhaarfarbe aufgefüllt und verlängert. Durch ihre blauen Husky-Augen schaut sie in Dieters Kamera. Wir sind alle überwältigt.

Um 16:00 Uhr ist Schluss. Cheyenne und Stefan müssen mit Janine zum Bahnhof. Cheyenne nimmt sich gleich noch rosa farbene Tressen mit. „Die kann ich morgen super zu meinem rosa Kleid beim New Faces Award tragen“. Sie ist begeistert. Wir sind begeistert. Der Fotograf ist begeistert. Auf ein Wiedersehen